Oliv Chromatierung (Chrom VI-haltig)

Es werden bevorzugt alternative, Chrom VI-freie Elektrolyte auf Wunsch des Gesetzgebers in der Oberflächlichenbeschichtung eingesetzt. Nichtsdestotrotz gibt es weiterhin Anwendungen aus bestehenden, gültigen Normen, die den Einsatz der klassischen Oliv Chromatierung erfordern. Die Oliv Chromatierung ist ein Chrom VI-haltiger Elektrolyt.

Der Einsatz von Chrom IV-haltigen Elektrolyten in der Produktion führt aufgrund einer sicheren Handhabung zu keinen höheren Umweltbelastungen.

Ausserdem arbeiten die Chrom VI-freien Alternativelektrolyte mit Kobaltverbindungen. Es wird angestrebt diese Verbindungen ebenfalls zu ersetzen.

Mit der Oliv Chromatierung werden sichere Korrosionsschutzwerte erreicht

Die Oliv Chromatierung die auf der Zinkschicht erzeugt wird, ist auf der Basis von Chrom VI-haltigen Verbindungen.
Es wird ein Korrosionsschutz gemäß DIN EN ISO 9227 von 96 h Weißrost und 168 h Rotrost erreicht.

Die Korrosionsschutzbeständigkeit lässt sich durch eine Nachbehandlung mit Versiegelungen zusätzlich erheblich steigern.

Die Vorteile der Oliv Chromatierung  auf einen Blick:

  • Sicherer Korrosionsschutz
  • Versiegelungen können aufgebracht werden
  • Hohe Temperaturbeständigkeit bis X (können wir hier einem Zahlenwert angeben?)

IMDS-ID

Oliv Chromatierung 18321367 Schichtgewicht 0,6 g/m²

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 












Mechanisch bearbeites Teil das verzinkt und anschließend oliv chromatiert wurde
Mechanisch bearbeites Teil mit Bohrungen das verzinkt und anschließend oliv chromatiert wurde
Flaches Bauteil das verzinkt und anschließend oliv chromatiert wurde